Myanmar Discover
Myanmar Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Geographie von Myanmar

Landschaft
Landschaft

Myanmar ist mit 676.577 qkm der größte Staat in Südostasien (etwa doppelt so groß wie die Bundesrepublik Deutschland), zählt aber nur 54 Millionen Einwohner (Deutschland dagegen 81 Millionen); das Land hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von circa 2.000 km sowie eine Ost-West-Ausdehnung von 900 km.

Die höchsten Berge gehören zur Himalaya-Kette. Der Hkakabo Razi ist mit 5.881 m der höchste Berg. Durch einen Ring von Bergen und Hochplateaus, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen und bis 3.000 m hoch sind, ist Burma überall von seinen Nachbarländern isoliert und abgeschnitten; nur nach Süden hin ist das Land hufeisenförmig geöffnet.

Im tiefen Süden ragt als abgesunkene Gebirgslandschaft der Mergui-Archipel mit rund 800 zumeist unbewohnten Inseln aus dem Meer. Zu den größten Schätzen Myanmars gehört Primärwald, der das Land noch zu mehr als einem Drittel bedeckt.

Für den Tourismus gibt es viele noch unberührte feine Sandstrände sowie Korallenriffe die sich ideal zum Baden, Strandwandern und Relaxen anbieten. Eine touristische Infrastruktur mit sehr schönen Hotels wird am Ngapali Beach und am Ngwe Saung Strand geboten. Die Hotels werden nicht höher als die Palmen gebaut, so dass sich diese ökologisch in die Landschaft einfügen. Für Touristen gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten in Myanmar.

Pauschalreisenden ist der Grenzübertritt auf dem Landweg von China aus in Muse und von Thailand aus in Tachilek und Kawthaung erlaubt.

 

Fotos von Landschaften in Myanmar

Zu den Länderkombinationen Myanmar